Monty von Automatik auf Schalter umbauen und andere Sachen

Hier könnt Ihr Probleme/Fragen zum Opel Monterey & ISUZU Trooper sowie Vehicross posten.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Antworten
OH Sven
Kühlerfigur
Beiträge: 17
Registriert: Sonntag 19. Oktober 2014, 19:32
Fahrzeug: Frontera Monterey Omega 3000
Wohnort: 23743 Grömitz

Monty von Automatik auf Schalter umbauen und andere Sachen

Beitrag von OH Sven » Montag 16. November 2015, 23:15

Hallo
Habe mir einen Monty B 3.5 Bj 98 zugelegt. Eigentlich war es ein Bastlerwagen, da er mit Motorschaden inseriert war. Der Motor lief noch, aber nur mit lauten klackergeräuschen die vom Kopf her kamen. Gut dachte ich, da hat es ein Paar Ventiiele erwischt (kann ja nicht schlimm sein). Da Gesamteindruck stimmte, mit allem was ich wollte: Gepflegte Ausstattung, Tempomat, Klima, Schiebedach, Stahltrenngitter Hinten, Rammbügen Vorn hinten und an den Seiten und noch ein Satz Felgen. (Gut. Felgensätze habe ich eigentlich genug von meinem Fronties) Aber als ich sah das es 17 Zoll BBS DELTA Magnesiumfelgen waren dachte ich mir: Gut, die alten dinger kannst mit im Kofferraum werfen, auch wenn das Profiel Runter ist. Nur ein minuspunkt Automatikgetriebe.
Also das ding auf dem Trailer gezerrt und ab nach Hause. So habe ich wenigstens was für den Winter zum basteln.
Jetzt stand das ding zwei Monate auf dem Hof rum. Und nun habe mich letztes Wochenende mal da drann gemacht wo das Klackern herkommt. Also Kopf runter und tada. Wie erwartet Ventiele völlig zerballert. Ventielspiel?? (Wurde angeblich immer in der Werkstadt gemacht und nach Herstellervorgabe gewartet) Warscheinlich wuste hier niemand wie man bei den dingern Ventielspiel einstellt oder gar was ein Shim ist.
Egal, mein Lieferrant wuste bescheid und hatte meine Ventiele schon liegen. Das beste Ventiel hatte noch 50% abdichtung und der ansaugtrackt war bis zur hälfte von Abgasen schwarz. Also wie ich es mir dachte wurde bei diesem Motor noch nie das Ventielspiel Überprüft.

Nun das Ärgerliche. Beim Saubermachen des Blocken drückte ich auf die Kolben und PLOP Hää der kolben ging einen milimeter nach unten. Ach Nööö dachte ich, die Ventiele schlugen so laut in den Kopf ein, das ich den Kurbelwellenschaden garnicht hörte. Da war der Freitag für mich gelaufen.
Am Sammstag Tja Block muss raus, Kurbelwelle Prüfen. Hmm macht ja immer Spass beim Monti / Fronti Motor ausbauen. Will ja sowieso alles mal überprüfen und neu machen. Also am besten Rahmen ab und chassi hoch. Nun lag das Elend frei. Motor auf dem Tisch und Kurbelwelle raus. Lagerschalen waren nur noch ein hauch ihrer selbst und die Kurbelwelle wurde schon um 0,28 mm abgedreht auf dem ersten Zylinder.
Nun war klar hier gibt es einen Rundumschlag. Kumpel und Flasche Whisky herbeigerufen und überlegt was jetzt alles neu kommt. Karosse und Rahmen ist ja Top.
Auf der Liste Stand dann:
Irmscher Lampengitter, alle Brems und Benzienleitungen, natürlich Bremse Komplett, Von 3,3 auf 3,5T Anhängerlast auflasten, Agregate wie Klima und Anlasser neu, Gasanlage, Rahmen Streichen / Behandeln / Versiegeln, etwas Höher legen 2cm Bodylift und vielleicht nochmal 2 durch Federn, 13T Winde liegt noch in der Ecke, die muss Vorne irgendwie ran, Auspuffanlage: das dünne Rohr geht ja garnicht, selbst mein Calibra hat ein Größeres Rohr drunter
Und dann, eigentlich mag ich ja mehr Schalter. Aber die Waren bei uns nirgens zu finden oder waren völlig runtergeritten. Also da ja jetzt alles zerlegt ist. Umbau auf Schalter. Frontera Getriebe Geschnappt und... das Passt nicht. War Klar 2.2L Fronti getriebe am 3.5 war uns vorher klar. Aber man wollte es versuchen.

So nach diesen Roman nun zur Frage:
Wer hat Erfahrung und wo bekomme ich.
Bodylift 2cm
Anhängerlast auf 3,5 T
Umbau von Automatick auf Schalter. Welches Getriebe Passt.

Ich habe das 4L30-E drinne und der 3,5 Schalter das AR-5 soweit mir bekannt.
Fast alle Fronti A das MUA 5C-T ausser der 2.0 soweit ich weiß.
Im Fronti B sollen auch alle das MUA 5C-T Getriebe haben. Auch der 3.2.
Kann nun aus einem Monti oder Fronti 3.2 das Schaltgetriebe in einem 3.5 Monty B passen.
Der 3.2 und 3.5 Block sollen ja die gleichen sein. Halt nur einen anderen Hub.
Was mich wundert, das der Fronti B 3.2 auch das MUA 5C-T haben soll. Also wie der 2.2 aber dieses nicht am 3.5 passt. Wenn die 3.2 und 3.5L Blöcke gleich sein sollen. Oder haben die Getriebe nur andere Glocken angeschraubt.
Kann nun einen 3.2 Schalter Monty bekommen aber ohne genau zu wissen ob das Getriebe an meinem Passt macht das keinen sinn den zu holen.

Kann einer Helfen.
Wenn ihr es geschaft habt diesen Roman durchzulesen.

Benutzeravatar
Scorp
Abhangjäger
Beiträge: 317
Registriert: Donnerstag 23. November 2006, 20:38

Re: Monty von Automatik auf Schalter umbauen und andere Sachen

Beitrag von Scorp » Montag 23. November 2015, 17:52

Hallo,

du hast richtig erkannt, dass es die MUA 5C-T mit verschiedenen Getriebeglocken gab. Eine passt auch an den 3,2er oder 3,5.
Die Anschraubpunkte von 3,2er und 3.5 sollten (!) gleich sein, weiss ich aber nicht sicher. Vom 3,2er Frontera sollte (!) das Getriebe auch passen.
Wascheinlich brauchst du aber noch andere Kardanwellen, die Längen werden wohl nicht passen.

Das das 2.2er Getriebe nicht passt war wirklich klar...der 2,2 ist ein Opel Motor. :D

Ansonsten viel Erfolg, da hast du dir denke ich eine Menge Arbeit angelacht.

Mfg Andreas

Kini
Buckelpistencrack
Beiträge: 432
Registriert: Sonntag 8. Mai 2005, 17:43
Kontaktdaten:

Re: Monty von Automatik auf Schalter umbauen und andere Sachen

Beitrag von Kini » Montag 23. November 2015, 23:18

Was willst für des Automatikgetriebe haben?


Kini
Der Geländewagen heißt Geländewagen, weil damit kanst dich ins Gelände wagen!

OH Sven
Kühlerfigur
Beiträge: 17
Registriert: Sonntag 19. Oktober 2014, 19:32
Fahrzeug: Frontera Monterey Omega 3000
Wohnort: 23743 Grömitz

Re: Monty von Automatik auf Schalter umbauen und andere Sachen

Beitrag von OH Sven » Sonntag 29. November 2015, 22:29

Stand der Dinge

Teile Verkaufe ich erst wenn alles zusammen ist und der Dicke HU hat.

Getriebe haben die gleichen Bezeichnungen sind aber anders.
Im Fronti also die 4 Zylinder unter 3.2 haben komplette Getriebegehäuse in einem Stück.
Der 3.2 und 3.5 haben Zweiteilig mit geschraubter Glocke. Und passen somit auch nur an diesen.
Der 3.2 und 3.5 sind reine Isuzu Motoren, egal ob Monti oder Fronti.
Die Motoren sind völlig Baugleich. Haben nur einen anderen hub und andere Ansaugbrücken.
Günstig Teile für diese Motoren zu bekommen erweist sich als schwierig. Wenn man nicht gerade zum Isuzu Händler geht. Was dann nicht wieder Günstig ist.
Gebrauchten Motorblock konnte ich nirgens finden. Kurbelwelle auch nicht, nicht mal Neu. Selbst bei MSD (Motoren Service Deutschland) konnten die Solche nicht auftreiben.
Bekannter sagte heute, als er auf Montage war, habe er einen abgemeldeten Monty gesehen. Und es soll ein 3.5er sein. Da werde ich nächstes WE mal hinfahren. Wenn ich schon keine einzelteile finde dann hole ich mir eben einen Schlachter.

Antworten