Opel Monterey allgemeine Fragen zur Wartung

Hier könnt Ihr Probleme/Fragen zum Opel Monterey & ISUZU Trooper sowie Vehicross posten.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Antworten
Benutzeravatar
Skineffekt
Kühlerfigur
Beiträge: 12
Registriert: Freitag 5. April 2019, 22:45
Fahrzeug: Opel Monterey 3,2L BJ 92
Wohnort: Schwäbisch Hall

Opel Monterey allgemeine Fragen zur Wartung

Beitrag von Skineffekt » Sonntag 14. April 2019, 11:16

Hallo,
nachdem ich mich hier hier schon etwas vorgestellt habe, habe ich dennoch einige offenen Fragen.

- Ist es beispielsweise normal, dass sich die Kühlflüssigkeit nur im Kühler selbst, und nicht im Ausgleichsbehälter befindet?
Dieser hat doch extra eine MIN - MAX markierung hmm . Der Verkäufer meinte bei derlei Fahrzeugen sei dies normal...

- Gibt es einen Workaround zur Öffnung der hinteren Türen von innen? Beide Türen lassen sich nur von aussen öffnen, die Kindersicherung lässt sich mechanisch dicht deaktivieren.
(Sehr harter Widerstand)

- Gibt es eine "Wartungsliste" welche Teile auf jeden Fall gewechselt werden sollten nach dem Neuerwerb?
Motoröl ist mir klar, aber sonst?

- Ich habe dauerhaft die Anti-Lock Leuchte am leuchten, gibt es dazu bekannte Fehler oder muss man alles in Betracht ziehen?


Ich hoffe auf eine aktive Community und erfreue mich täglich an dem tollen Fahrzeug :)

Benutzeravatar
bretti
Überrollkäfigtester
Beiträge: 760
Registriert: Donnerstag 5. Juli 2007, 16:54
Wohnort: Canarias

Re: Opel Monterey allgemeine Fragen zur Wartung

Beitrag von bretti » Sonntag 14. April 2019, 14:29

Moin Skineffekt,

zum Ausgleichsbehälter: Nein, das ist nicht normal, aber die Aussage kommt ja von einem Verkäufer. Korrekt befüllt bleibt der Kühlmittelstand im Ausgleichsbehälter bei intaktem Kühlsystem nahezu konstant. Wenn der Behälter leer ist bitte mal nachfüllen. Vorher schon mal gucken, ob der Kühler selbst überhaupt voll ist (Ist das nicht der Fall befürchte ich ein grösseres Problem).
Leert sich der Ausgleichsbehälter wieder kontrollier mal den Behälter und die entsprechenden Schläuche auf Undichtigkeiten.
Gleiches gilt anschliessend für das gesamte Kühlsystem (Kühler, Schläuche, Wasserpumpendichtung) bei warmem, laufenden Motor.
Findest Du bis dahin kein Leck hilft vielleicht ein neuer Kühlerverschlußdeckel.

Wenn das alles nicht hilft müsste der entstehende Überdruck der Kühlflüssigkeit im Kühlsystem eigentlich woanders einen Ausweg suchen. Dann allerdings hättest Du Symtome wie Überhitzung oder Zylinderkopfdichtung kaputt.

Bis das behoben ist solltest Du während der Fahrt sehr regelmässig die Motortemperaturanzeige im Auge behalten. Mein Monterey zeigt in keiner Fahrsituation eine höhere Temperatur an als normal (etwa mittig). Steigt die Temperaturanzeige dann auch nur um 50 Prozent kannst Du davon ausgehen, daß Du ein echtes Kühlproblem hast. Du solltes dann (anders als ich) sofort stoppen und den Motor ausschalten. Andernfalls riskierst Du einen krummen Block.

Kindersicherung und Anti-Lock = Keine Ahnung.

Eine Wartungsliste nach Gebrauchterwerb gibt es wohl nicht. Falls Du ein Wartungsheft im Fahrzeug findest kann das schon mal helfen. Neben dem Motoröl würde ich die anderen Ölstände prüfen (Getriebe, Differenziale, Brems- und Kupplungsflüssigkeit, Servolenkung) und die Achs- bzw Gelenkmanschetten auf Risse checken.

Good luck (wenn`s hilft)

Bretti

Benutzeravatar
Skineffekt
Kühlerfigur
Beiträge: 12
Registriert: Freitag 5. April 2019, 22:45
Fahrzeug: Opel Monterey 3,2L BJ 92
Wohnort: Schwäbisch Hall

Re: Opel Monterey allgemeine Fragen zur Wartung

Beitrag von Skineffekt » Sonntag 14. April 2019, 14:52

Hi,
danke für die Antwort.

Hmm das dachte ich mir doch schon fast, dass dies nicht ganz normal sei.

Der Kühler an sich ist voll.
Die Temperatur habe ich auch immer im Auge behalten alles gut soweit.

Folgendes Material habe ich nun mal bestellt:
Bild

Benutzeravatar
Bigwaltens
Überrollkäfigtester
Beiträge: 878
Registriert: Samstag 19. September 2009, 20:06
Fahrzeug: Opel Monterey RSi 3,2 & Vauxhal M. 3,2 LTD RL
Wohnort: 71332 Waiblingen

Re: Opel Monterey allgemeine Fragen zur Wartung

Beitrag von Bigwaltens » Montag 15. April 2019, 12:41

bei diesen Baujahren ist auf dem Motorblock oben, zwischen den Zylinderköpfen ( dazu die Ansaugbrücke abmontieren, dazu alle Unterdruckschläuche nicht verwechseln...)
verläuft eine Kühlwasserleitung von Vorn hinter dem Thermostat nach hinten zum Verteilrohr zu beiden Zylinderköpfen. An der Verbindung von nach hinten gehendem Rohr und dem Verteilrohr ist als Dichtung ein O-Ring verbaut; Wasserverlust an der Stelle wird nicht (!) bemerkt, da Kühlwasser auf dem warmen Block verdunstet - er tropft nicht.
Ich empfehle auch, alle Unterdruckschläuche zu erneuern, nicht den ganz kurzen vom MAP-Sensor zur Ansaugbrücke übersehen.

Ich wünsche gutes Gelingen,

Gruß Bigwaltens
...wo wir sind ist vorn;
wenn wir hinten sind, ist hinten vorn...
...geht nicht gibt´s nicht!

Benutzeravatar
Skineffekt
Kühlerfigur
Beiträge: 12
Registriert: Freitag 5. April 2019, 22:45
Fahrzeug: Opel Monterey 3,2L BJ 92
Wohnort: Schwäbisch Hall

Re: Opel Monterey allgemeine Fragen zur Wartung

Beitrag von Skineffekt » Montag 15. April 2019, 20:42

Heyy
alles klar vielen Dank für den Tipp, werde ich mir genauer ansehen.

Kini
Buckelpistencrack
Beiträge: 432
Registriert: Sonntag 8. Mai 2005, 17:43
Kontaktdaten:

Re: Opel Monterey allgemeine Fragen zur Wartung

Beitrag von Kini » Donnerstag 18. April 2019, 12:09

Ich würd da ja als erstes Mal auffüllen und dann schauen, was passiert.

Wenn da lange Zeit neimand reingeschaut hat, kann das schon mal vorkommen.


Kini
Der Geländewagen heißt Geländewagen, weil damit kanst dich ins Gelände wagen!

Benutzeravatar
Skineffekt
Kühlerfigur
Beiträge: 12
Registriert: Freitag 5. April 2019, 22:45
Fahrzeug: Opel Monterey 3,2L BJ 92
Wohnort: Schwäbisch Hall

Re: Opel Monterey allgemeine Fragen zur Wartung

Beitrag von Skineffekt » Samstag 20. April 2019, 22:04

Jupp, habe es erstmal nur aufgefüllt und werde nun beobachten wie sich das Ganze verhält.
:)

Antworten