Sanieren oder trennen??

Hier könnt Ihr Probleme/Fragen zum Opel Monterey & ISUZU Trooper sowie Vehicross posten.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Antworten
williw71
Reserveradträger
Beiträge: 40
Registriert: Donnerstag 15. März 2012, 18:08
Fahrzeug: Monterey 3,2 V6 Bj 92

Sanieren oder trennen??

Beitrag von williw71 » Donnerstag 4. April 2019, 07:13

Hallo liebe Gemeinde,

In drei Wochen ist es soweit. Ich bekomme mein neues Auto.
Eigentlich habe ich geplant meinen Monterey dann zu restaurieren, und dann als Zweitwagen die nächsten 20 Jahre zu fahren.
Ich bin jetzt hin und her gerissen, was ich mache. Zum einen liebe ich dieses Auto, zum anderen fehlt mir aber auch die Zeit dafür, das Auto als „Hobby“ zu halten.
Also muß ich mich in den nächsten Wochen entscheiden. Ich hoffe, Ihr könnt mir dabei helfen.
Zum Bestand:
1. Monterey : BJ 92 235000 Km, 3,2 V6 guter Gesamtzustand, fängt an, an einigen Stellen zu rosten. Keine Durchrostungen.
Geplante Sanierung: komplett zerlegen, Rahmen entrosten, neu beschichten. Hinterachse abdichten, Servopumpe tauschen, Sitze aufpolstern und diverse Kleinreperaturen.

2. Monterey : BJ 92 155000 km, 3,2 V6 technisch okay aber vergammelt . Ersatzteilspender.
Desweiteren hab ich noch eine komplette Sitzgarnitur, noch mal Motor und Getriebe und ca 2 Paletten gesammelte Ersatzteile.

Wenn ich mich trennen sollte, muß alles im Paket weg.

Was sagt Ihr? Was soll ich machen? Was könnte das Paket im Verkauf erzielen?

Mit freundlichen Grüßen
Jörg

OMty
Luftdruckprüfer
Beiträge: 90
Registriert: Freitag 12. Oktober 2018, 23:59
Fahrzeug: Opel Monterey RS
Wohnort: 57399 Kirchhundem

Re: Sanieren oder trennen??

Beitrag von OMty » Donnerstag 4. April 2019, 07:58

Guten Morgen, Jörg.

Du hast Dir doch die Frage -nach dem Erhalt des Hobbys- schon beantwortet.

Keine Zeit.

Also bleibt nur noch die Frage, wieviel Du beim Verkauf erzielen kannst.
Ich weiß es nicht. Dazu müsste man wissen, was z. Beispiel: "2 Paletten gesammelte Ersatzteile" bedeutet. Was sind das für Ersatzteile, in welchem Zustand sind diese?

Vielleicht stellst Du mal ein paar Fotos ein, damit die Cracks unter uns davon einen ersten Eindruck gewinnen können.

Würde aber, wenn ich an Deiner Stelle wäre, mich nicht darauf einschränken, alles im Paket zu verkaufen... auch wenn's schön einfach ist. Denn der ein oder andere benötig vielleicht nur ein oder zwei Teile, Deines Fahrzeuges. Kann aber nicht kaufen, weil er vom Rest auch schon alles in 3-facher Ausführung hat.

Ich stehe nämlich vor dem gleichen Dilemma.

Habe allerdings den 99er 3.5L V6 mit nur 56000km aus zweiter Hand in gutem Zustand.... hmm
Den gibt's allerdings...wenn... nur im Paket... :wink:

Viel Erfolg für den Entscheidungsweg...

Gruß

OMty

Benutzeravatar
Rainer.M
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5596
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 22:09
Fahrzeug: Facelift A 2,2 aus 97
Wohnort: Berlin

Re: Sanieren oder trennen??

Beitrag von Rainer.M » Donnerstag 4. April 2019, 08:48

Umgekehrt bedeutet das auseinanderreißen des Paketes, das man sich ewig und stückchenweise mit dem Kram beschäftigt. Wenn man das kann und will, dann kann man die karre auch gleich zerlegen und an Einzelteilen noch ein paar euro mehr rausholen...

Ich würde ein paar Fotos machen, einen Preis dranschreiben und gut. Und wenn irgendwer im Konvolut etwas bestimmtes entdeckt, dann kann man das Teil ja immer noch rausnehmen. Nur Teile, wie Trittbretter oder frontramme, die sich auch einzeln gut verkaufen lassen, oder relativ neue reifen wenn der Rest dann noch rollbar bleibt, sowas würde bei mir einen eigenen Preis bekommen.

williw71
Reserveradträger
Beiträge: 40
Registriert: Donnerstag 15. März 2012, 18:08
Fahrzeug: Monterey 3,2 V6 Bj 92

Re: Sanieren oder trennen??

Beitrag von williw71 » Donnerstag 4. April 2019, 13:49

Hab mal auf die schnelle ein paar Fotos gemacht...
Dateianhänge
0CD9B940-6C63-481C-9856-72F2C03F3FC5.jpeg
38317854-DD26-4B4F-BB5C-00D204CE953F.jpeg
6C4B5863-F6D4-42A3-B535-132EE3C690D3.jpeg
01665A63-D1BE-4A93-8C8E-89E00D7AAE95.jpeg
83CE8366-D787-4DD2-AE5B-D45B37494266.jpeg

williw71
Reserveradträger
Beiträge: 40
Registriert: Donnerstag 15. März 2012, 18:08
Fahrzeug: Monterey 3,2 V6 Bj 92

Re: Sanieren oder trennen??

Beitrag von williw71 » Donnerstag 4. April 2019, 13:51

Und weiter...
CCBFB6F9-AC27-4A17-B4BD-EA517A80F89A.jpeg
A275EAC7-C798-45CA-8F7F-AA833CC7491C.jpeg
7E1125BC-99AE-4124-B963-0D015A4702FD.jpeg
CC00AAE8-4125-428F-9407-BB338449D787.jpeg
2C4954FC-9268-4A64-83AE-134697EC649B.jpeg

Benutzeravatar
JEOH
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5589
Registriert: Mittwoch 24. März 2010, 23:48
Fahrzeug: 2.0i Sport 1997 & 1998
Wohnort: Süddeutsche Toskana

Re: Sanieren oder trennen??

Beitrag von JEOH » Freitag 5. April 2019, 00:04

Moinsen,

sieht so aus, als wäre Stellplatz bei Dir kein Thema...

Dann würde ich die Entscheidung aufschieben, wenn der Verkaufserlös nicht schon verplant ist. Und erst, wenn die Liebe verblasst ist, abstossen!
:meinung: Das ältere Blech ist erhaltenswert und vielleicht zuverlässiger als das Neue!
Gruß Jan

Interessierter C1E-Anwender und IBC Schütze - man lernt jeden Tag...
Die Statistik zählt nur - Denken und urteilen muss der suchende Leser selbst...
ixquick, duckduckgo, google und die Suchfunktion sind auch Deine Freunde!
Andere ErFahrungen: Ford Fiesta MkI 1,6D (1985), VW Golf II GTD (1988), VW Passat B3 Variant (1992), VW Polo 6N (1995), Saab 9-3 (1999), Ford Fiesta GFJ 1300 (1992), Opel Frontera A Sport (1995), Alfa 159 1.9 jtdm SW (2008), MB W123 230CE (1983), MB W111 220Sb (1963), MB GE300 (1990)

williw71
Reserveradträger
Beiträge: 40
Registriert: Donnerstag 15. März 2012, 18:08
Fahrzeug: Monterey 3,2 V6 Bj 92

Re: Sanieren oder trennen??

Beitrag von williw71 » Freitag 5. April 2019, 07:03

Nu guten Morgen,

Das alte Blech ist auf jeden Fall besser... Ich traue den Neuen, „überelekrifizierten“ Autos nicht übern Weg.
Den Platz in der Scheune musste ich mir jetzt erst hart erkämpfen, damit ich überhaupt ans zerlegen denken kann. Der Plan ist so, das ich den Monty bei mir die ganze Innenausstattung zerlege, und der Rest dann zur Sanierung in die Werkstatt geht. Und dann bei mir auch wieder zusammen gebaut wird. Erst wenn alles fertig ist, soll der Spender verschwinden. Entweder zerlegen und einlagern oder komplett veräußern. Zwischendurch muß ich dann noch einen Carport bauen für den Zweitwagen.
Das Problem ist wirklich nur die freie Zeit. Also einzeln alles verkaufen ist auch keine Option. Nur, wenn mich jemand für eine vernünftige Summe von dem ganzen Paket „erlösen“ würde, könnte ich mich trennen.
Die Vernunft sagt: trennen ...
Und jeden Tag , wenn sich beim fahren die Mundwinkel nach oben verziehen, sagt das Herz : Behalten...
Nach Ostern gehts mit dem Neuen nach Norwegen. Wenn ich wieder da bin , muß dann eine Entscheidung fallen...

Antworten