Anspringschwierigkeiten Monterey

Hier könnt Ihr Probleme/Fragen zum Opel Monterey & ISUZU Trooper sowie Vehicross posten.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Antworten
bajani
Kühlerfigur
Beiträge: 12
Registriert: Freitag 9. Januar 2015, 19:48

Anspringschwierigkeiten Monterey

Beitrag von bajani » Samstag 9. Februar 2019, 08:01

Hallo, ich habe große Probleme mit meinem Monterey.
Bj 1998, Benziner, 3.5 Seit kurzem geht er während der Fahrt aus, oder springt nicht an.
Die Werkstatt hat Fehler ausgelesen, dann lief er kurzfristig wieder.
Nach ein paar Tagen sprang er ganz schlecht an und ging nach dem Anlassen und Anfahren wieder aus.
Wieder Werkstatt, Zündkerzen ausgetauscht, sie wissen nicht woran es liegt.
4 Tage lief er wieder, gestern wieder erst nach langem angesprungen, nach dem Gassigehen sprang er wieder nicht mehr an.
Batterie ist vollkommen in Ordnung.
Hat jemand eine Idee was es sein könnte?
Wäre für jeden Tip dankbar.

Metaller27
Geröllchampion
Beiträge: 289
Registriert: Montag 22. Oktober 2012, 20:34

Re: Anspringschwierigkeiten Monterey

Beitrag von Metaller27 » Samstag 9. Februar 2019, 08:11

Benzindruck prüfen, Tankentlüftung kontrollieren.

Als erstes Tankdeckel öffnen ob ein Druck vorhanden ist, wenn ja Tankentlüftung.

Nächster Schritt wäre dann Benzindruck kontrollieren wenn der Fehler aktuell vorhanden.

Metaller27
Geröllchampion
Beiträge: 289
Registriert: Montag 22. Oktober 2012, 20:34

Re: Anspringschwierigkeiten Monterey

Beitrag von Metaller27 » Samstag 9. Februar 2019, 08:15

AGR Ventil könnte auch verdreckt sein, wenn das nicht mehr richtig schließt, hält er oft das Standgas nicht, läuft schlecht, startet nur mit Gasgeben.
Dann kommt im Regelfall aber die Motorkontrollleuchte, welcher Fehler war zuletzt hinterlegt?

bajani
Kühlerfigur
Beiträge: 12
Registriert: Freitag 9. Januar 2015, 19:48

Re: Anspringschwierigkeiten Monterey

Beitrag von bajani » Samstag 9. Februar 2019, 08:59

ich weiß nicht welcher Fehler hinterlegt war, habe vergessen zu fragen.
mit Gas geben springt er dann irgendwann an. Es ist als ob er keinen Sprit mehr bekommt plötzlich.
Es leuchtete oft Check engine

bajani
Kühlerfigur
Beiträge: 12
Registriert: Freitag 9. Januar 2015, 19:48

Re: Anspringschwierigkeiten Monterey

Beitrag von bajani » Samstag 9. Februar 2019, 09:03

metaller27 könnte es auch etwas mit der Lambdasonde zu tun haben, das wurde mal in der Werkstatt erwähnt, wurde aber auf Nachfrage von mir nicht als so gravierend eingestuft.

Metaller27
Geröllchampion
Beiträge: 289
Registriert: Montag 22. Oktober 2012, 20:34

Re: Anspringschwierigkeiten Monterey

Beitrag von Metaller27 » Samstag 9. Februar 2019, 10:13

vermutlich sind es mehrere unabhängige Fehler.
Lambdasonde verursachen in der Regel keine Startschwierigkeiten.

Wie bereits geschrieben setzt sich oft die Tankentlüftung zu, mit der Folge, dass die Benzinpumpen langsam sterben. Tankdeckel öffnen wenn es gewaltig zischt = Tankentlüftung mit viel Glück läuft er dann auch mit leicht geöffneten Tankdeckel.

Alles andere bedarf einer Diagnose, Benzindruck, auslesen im Startvorgang.

Wenn er mit Gasgeben läuft und ohne Gas ausgeht, einfach mal gegen das AGR klopfen sollte es besser werden ausbauen und reinigen.

Mehr zu beurteilen ist per Ferndiagnose schwierig, empfohle Test probieren, gegebenenfalls Werkstatt auslesen lassen und Benzindruck prüfen und die Werte posten.

bajani
Kühlerfigur
Beiträge: 12
Registriert: Freitag 9. Januar 2015, 19:48

Re: Anspringschwierigkeiten Monterey

Beitrag von bajani » Samstag 9. Februar 2019, 10:23

ich danke dir für alle Tips und Vorschläge.
wir kommen gerade vom Jeep wollten schauen ob er anspringt, steht ja noch im Wald, :(
sprang nach langem gasgeben an, fuhr auch ca. 3 km berghoch, oben ging er aus und wollte nicht mehr. Da steht er jetzt noch.
Ich bin absolut kein Fachmann, kann ihn jetzt nur noch Montag in Werkstatt abschleppen lassen und deine Tips dem Mechaniker weitergeben. ( da dieser auch nicht weiß wo schauen)
Beim Tankdeckelöffnen zischte es nicht das habe ich versucht.
AGR Ventil weiß ich nicht wo das ist. Frau und Technik :o

vielen Dank für deine Tips :D

Metaller27
Geröllchampion
Beiträge: 289
Registriert: Montag 22. Oktober 2012, 20:34

Re: Anspringschwierigkeiten Monterey

Beitrag von Metaller27 » Samstag 9. Februar 2019, 10:40

Wenn er während der Fahrt ausgeht, liegt es vermutlich an der Benzinzufuhr, läuft er rund wenn er läuft oder fehlen einige Zylinder? Als einfach Test Startpilot oder Bremsenreiniger ins Ansaugrohr.
Am besten auch mal den Standort hinterlegen vielleicht kommt ja jemand aus deiner Nähe und kann helfen.

bajani
Kühlerfigur
Beiträge: 12
Registriert: Freitag 9. Januar 2015, 19:48

Re: Anspringschwierigkeiten Monterey

Beitrag von bajani » Samstag 9. Februar 2019, 12:33

er läuft rund, würde sagen auf allen Zylindern.
Standort ist 66955 Pirmasens.
hast ein Bild wie das Ansaugrohr aussieht :-? :-? :-?

Metaller27
Geröllchampion
Beiträge: 289
Registriert: Montag 22. Oktober 2012, 20:34

Re: Anspringschwierigkeiten Monterey

Beitrag von Metaller27 » Samstag 9. Februar 2019, 18:26

Kunststoffrohr zw. Luftfilterkasten und Ansaugbrücke. Foto müsste ich morgen machen. Am besten direkt am Motor Ansaugbrücke das Rohr wegnehmen und einspritzen

bajani
Kühlerfigur
Beiträge: 12
Registriert: Freitag 9. Januar 2015, 19:48

Re: Anspringschwierigkeiten Monterey

Beitrag von bajani » Samstag 9. Februar 2019, 19:03

danke werde dann morgen schauen auf dem Bild

Benutzeravatar
lemonshaker
Luftdruckprüfer
Beiträge: 100
Registriert: Samstag 25. Januar 2014, 11:21
Fahrzeug: Frontera 2,2 DTI
Wohnort: 66955 Pirmasens

Re: Anspringschwierigkeiten Monterey

Beitrag von lemonshaker » Samstag 9. Februar 2019, 19:45

Hy,

habe eine PN geschickt, bitte mal antworten wo die Kiste steht und ob wir mal danach sehen sollen.
Gruss

Stefan

WWAPD

Benutzeravatar
Katana750
Luftdruckprüfer
Beiträge: 72
Registriert: Sonntag 13. August 2017, 21:18
Fahrzeug: Frontera B Sport 3.2 V6
Wohnort: 65468 Trebur

Re: Anspringschwierigkeiten Monterey

Beitrag von Katana750 » Samstag 9. Februar 2019, 19:48

Hallo Zusammen,
hatte mal bei einem V6 ein Problem mit dem Motortemperatursensor.
Kalt sprang er an, nach kurzem Lauf ist er abgestorben.
Auslesen der Motordaten ergab das der Sensor -35° anzeigte und der Motor deshalb
immer abgesoffen ist. War noch einer aus der "vor OBDII Zeit".
Fehlercode war keiner abgespeichert, woher sollte das Steuergerät denn auch die Aussentemperatur wssen :D

Gruß Hotte

opelbachi
Kühlerfigur
Beiträge: 17
Registriert: Freitag 15. Februar 2019, 18:11
Fahrzeug: Frontera A bj. 96 2,2 16V LPG
Wohnort: 38385 Ingeleben

Re: Anspringschwierigkeiten Monterey

Beitrag von opelbachi » Mittwoch 27. Februar 2019, 22:21

Hallo
Wie mein Vorredner schon sagte Temposensor kann es durchaus sein hatte das Problem auch schon Fehler war hinterlegt aber dieser sagte nicht konkret aus daß es der Sensor war .
Nach dem löschen war auch 2-4 Tage alles gut dann ging es von vorne los nach dem Tausch wieder alles gut.

Gruß Marcus
Der Weg ist das Ziel !!!

bajani
Kühlerfigur
Beiträge: 12
Registriert: Freitag 9. Januar 2015, 19:48

Re: Anspringschwierigkeiten Monterey

Beitrag von bajani » Donnerstag 14. März 2019, 12:33

Kurzes Fazit nach zig Wochen der Fehlersuche. :(
Zündkerzen getauscht, Fehler ausgelesen und danach geschaut, Benzinpumpe erneuert, und und und...
Er lief nur kurzfristig. Dann schwächelte die Batterie, gestern neue gekauft.
Er sprang kurz an, ging dann aber wieder aus und sprang nicht mehr an. :cry:
Die Werkstätten finden den Fehler nicht, und ich bin pleite.
Werde mich schweren Herzens von ihm trennen, da auch noch TÜV im Juni ansteht und die Bremsleitungen angerostet sind.
Danke Euch für Eure Tips und Hilfe

Metaller27
Geröllchampion
Beiträge: 289
Registriert: Montag 22. Oktober 2012, 20:34

Re: Anspringschwierigkeiten Monterey

Beitrag von Metaller27 » Donnerstag 14. März 2019, 19:17

Eigentlich traurig, dass Fachwerkstätten nicht mehr in der Lage sind solche Autos zu reparieren.
Aus dem Forum könnte Dir keiner helfen?
Wenn der Fehler aktuell da ist, sind es effektiv 3 Messungen mechanisch, elektrisch um den Fehler ein zu Grenzen.
Wenn du eine Möglichkeit findest den Monterey zu mir zu schaffen bin ich gerne behilflich.

OMty
Luftdruckprüfer
Beiträge: 88
Registriert: Freitag 12. Oktober 2018, 23:59
Fahrzeug: Opel Monterey RS
Wohnort: 57399 Kirchhundem

Re: Anspringschwierigkeiten Monterey

Beitrag von OMty » Donnerstag 14. März 2019, 20:53

Metaller27 hat geschrieben:
Donnerstag 14. März 2019, 19:17
Eigentlich traurig, dass Fachwerkstätten nicht mehr in der Lage sind solche Autos zu reparieren.
Aus dem Forum könnte Dir keiner helfen?
Wenn der Fehler aktuell da ist, sind es effektiv 3 Messungen mechanisch, elektrisch um den Fehler ein zu Grenzen.
Wenn du eine Möglichkeit findest den Monterey zu mir zu schaffen bin ich gerne behilflich.
:freak: respekt

bajani
Kühlerfigur
Beiträge: 12
Registriert: Freitag 9. Januar 2015, 19:48

Re: Anspringschwierigkeiten Monterey

Beitrag von bajani » Montag 18. März 2019, 17:23

Metaller 27 ich habe keine Möglichkeit ihn irgendwohin zu bewegen da er nicht läuft, aber ganz lieben Dank für Dein Angebot. Ja es ist schade und ich bin sehr enttäuscht von den Werkstätten. Bin extra in 2 verschiedene. Ich hoffe, daß ihn jemand kauft der ihn nochmal zum laufen bringt, da ich sehr an ihm hänge, ist zwar "nur" ein Auto aber er ist mir ans Herz gewachsen.

bajani
Kühlerfigur
Beiträge: 12
Registriert: Freitag 9. Januar 2015, 19:48

Re: Anspringschwierigkeiten Monterey

Beitrag von bajani » Montag 18. März 2019, 17:34

Metaller 27 hast du eine Ahnung wie weit der ADAC ein Auto schleppt und wo wohnst du?

Kini
Buckelpistencrack
Beiträge: 421
Registriert: Sonntag 8. Mai 2005, 17:43
Kontaktdaten:

Re: Anspringschwierigkeiten Monterey

Beitrag von Kini » Dienstag 19. März 2019, 19:49

Der ADAC schleppt Dir Dein Auto nach hause oder in die Werkstatt Deiner Wahl.

Ein Fahrzeugtransport quer durch D aufm Transporter kostet ungefähr 350 €.

Kini
Der Geländewagen heißt Geländewagen, weil damit kanst dich ins Gelände wagen!

Schnibble
Kühlerfigur
Beiträge: 20
Registriert: Freitag 14. Dezember 2018, 22:01
Fahrzeug: Opel Monterey '97
Wohnort: 66706

Re: Anspringschwierigkeiten Monterey

Beitrag von Schnibble » Samstag 30. März 2019, 14:05

Hast Du eigentlich schon versucht, wenn er gar nicht anspringen will, ob er mit Startpilot (alternativ Bremsenreiniger) zumindest kurz läuft?
(einfach in die Ansaugluft reinpusten.....aber mit obacht...nicht dass es sich woanders entzündet :wink: )

Das würde nämlich zumindest mal zeigen, ob der Sprit fehlt oder der Zündfunke..... wenn Du dich das nicht traust, dann lass es.
Meines Erachtens sollte ein hängendes AGR zwar den Motor im leerlauf absaufen lassen, aber anspringen sollte er trotzdem einigermassen gut. (zumindest müsste er ein paar sekunden laufen)

Ich vermute jetzt mal, es liegt tatsächlich an der Spritzufuhr.
Mein erster Gedanke war auch der Temp-sensor....aber dann sollte er nur richtig schwer anspringen (viel zu fett) --- nur mit Gaspedalspielen am laufen zu halten --- wenn er dann aber etwas temperatur kann er absaufen (viel zu fett) oder ins notprogramm gehen ("etwas" zu fett) --- zieh doch mal den Sensor ab.

Komisch finde ich, dass er nach kürzester Zeit einfach ausgeht - klingt so, als würde die Lambdasonde da reinpfuschen --- denn der Motor startet normalerweise kalt im Openloop (heisst: keine Abgasregelung) --- je nach Motorsteuergerät -- grob nach 1 minute wird dann die Lambda zugeschaltet zum regeln. (meiner lief sogar ohne angeschlossene Lambadasonde erstaunlich gut - nur auf gerader Strecke kam dann die Check-engine -- sonst wäre mir das nicht aufgefallen --- sogar die AU war ok :smoke: )
Die Sonde kann natürlich auch einen Schuss haben.... --- ist halt auch ein verschleissteil

Antworten