[Monterey A] Ventildeckeldichtungen / Ventilschaftdichtungen

Hier könnt Ihr Probleme/Fragen zum Opel Monterey & ISUZU Trooper posten.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Antworten
Schnibble
Reserveradträger
Beiträge: 37
Registriert: Freitag 14. Dezember 2018, 22:01
Fahrzeug: Opel Monterey '97
Wohnort: 66706

[Monterey A] Ventildeckeldichtungen / Ventilschaftdichtungen

Beitrag von Schnibble » Montag 4. März 2019, 20:22

Hallo Leute

ich bräuchte mal eine Entscheidungshilfe 8)

Mein Monterey 3.2 frisst etwas öl...bzw. markiert wohl auch - auch wenn er erst grad über 110tkm runter hat

Am ölstab ist nach knapp 2tkm steht das öl ca. 1/4 über unterer Markierung -- wieviel fehlt da in etwa? 1 Liter? --- dann wären es "nur" 0,5l auf 1000km - eigentlich im Rahmen (der Verbrauch stört mich weniger als der Verlust....weil letzteres dermassen Sauerei gibt)

a) Gasgeben nach dem Schubbetrieb gibt eine blaue Wolke - also warscheinlich ventilschaftdichtungen
b) beide Zylinderköpfe sind feucht, der linke sogar eher nass, so dass öl unten am Getriebe ankommt - es sieht aus, als würde es von den Ventildeckeln kommen? oder liegt da gern noch was anderes?

Kann man die Ventilschaftdichtungen tauschen ohne Zahnriemen und Nockenwellen auszubauen? (der Zahriemen ist grad mal 1500km drauf)
Oder einfach mal ein öladdativ reinkippen? Mehr als nichts wirken kann es ja nicht.

Ausserdem macht das Ausrücklager kratzgeräusche --- einfach mal abwarten was passiert...oder lieber tauschen. das einfachste ist wohl das Getriebe abzunehmen.
Wie empfindlich ist denn der Kurbelwellensimmerring - geht der öfters durch?

Benutzeravatar
Bigwaltens
Überrollkäfigtester
Beiträge: 879
Registriert: Samstag 19. September 2009, 20:06
Fahrzeug: Opel Monterey RSi 3,2 & Vauxhal M. 3,2 LTD RL
Wohnort: 71332 Waiblingen

Re: Ventildeckeldichtungen / Ventilschaftdichtungen

Beitrag von Bigwaltens » Mittwoch 13. März 2019, 21:47

Bei dem Baujahr vom Alter her verhärten die Gummidichtungen der Zylinderkopfdichtungen, und der Zündkerzenschächten; wenn die Ansaugbrücke runter nimmst, musst die Ansaugdichtungen erneuern. Ventilschaftdichtungen kann man wechseln, muss aber den Zahnriemen abnehmen und erneuern, dann bitte auch gleich Führungsrolkle, Spannrolle, Spannzylinder und Wasserpumpe samt Zahnriemen erneuern. unbedingt nach Werkstattanweisung die Kurbelwelle und Nockenwellen einstellen, bevor der ZR abgenommen wird. Wenn Druckliuft zur Verfügung steht, kannst die Ventilschaftdichtungen ohne Kopfausbau wechseln.
Vorsicht, der Motor ist kein Freiläufer. Und der Motor reagiert sehr empfindlich auf unkorrekte Steuerzeiten. Möglich ist auch ein Defekt des Ventils / Verstopfung der Kurbelgehäuseentlüftung, dann blässt er auch blau beim Gaswegnehmen.
Viel Spass und Erfolg.
Gruss Bigwaltens
...wo wir sind ist vorn;
wenn wir hinten sind, ist hinten vorn...
...geht nicht gibt´s nicht!

Schnibble
Reserveradträger
Beiträge: 37
Registriert: Freitag 14. Dezember 2018, 22:01
Fahrzeug: Opel Monterey '97
Wohnort: 66706

Re: Ventildeckeldichtungen / Ventilschaftdichtungen

Beitrag von Schnibble » Freitag 15. März 2019, 00:21

danke für die Antwort

Den Zahnriemen wollte ich nicht runternehmen - der ist keine 2tkm drauf (inkl wasserpumpe, spannrolle usw. -- hat Opel-werkstatt erledigt) :crazy:
Es wäre jetzt die Gelegenheit gewesen, die Ventilschaftdichtungen zu tauschen, wenn ich eh an die ventildeckel dran muss....aber den ganzen Zahnriemen abnehmen, wollte ich nun wirklich nicht.
Die Zündkerzenschächte sind zumindest trocken.

Ich werde aber zunächst mal dem Tip mit der Kurbelgehäuseentlüftung nachgehen. die sitzt doch am rechten Zylinderkopf?
die nächste Massnahme ist öl-dicht-additiv - hoffe das macht die Dichtungen wieder etwas weich....

Antworten