Was denkt ihr?

Hier könnt Ihr Probleme/Fragen zum Opel Monterey & ISUZU Trooper posten.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Antworten
Badbaby
Luftdruckprüfer
Beiträge: 63
Registriert: Sonntag 10. Mai 2015, 14:22
Fahrzeug: Isuzu Trooper 2.8 TDI Intercooler
Wohnort: 06114 / Halle

Was denkt ihr?

Beitrag von Badbaby » Mittwoch 19. Dezember 2018, 18:19

Hallo Zusammen,

wir haben, wie ia bekannt, einen Isuzu Trooper 2.8 Intercooler als Camper ausgebaut. Er hat uns viele schöne Touren ermöglicht. Selbst unsere Flitterwochen haben wir mit ihm verbracht. Nur leider haben wir die Pflege vollkommen versäumt und sind nun überfordert. Der Tüv mag uns nicht mehr.

Nun meine Frage an Euch Erfahrenen Schrauber: Was denkt Ihr? Machbar?
Dateianhänge
Isuzu klein 001.jpg
Isuzu klein 006.jpg
Isuzu klein 002.jpg
Isuzu klein 003.jpg
Isuzu klein 004.jpg

Badbaby
Luftdruckprüfer
Beiträge: 63
Registriert: Sonntag 10. Mai 2015, 14:22
Fahrzeug: Isuzu Trooper 2.8 TDI Intercooler
Wohnort: 06114 / Halle

Re: Was denkt ihr?

Beitrag von Badbaby » Mittwoch 19. Dezember 2018, 18:47

Isuzu klein 007.jpg

Haschek
Luftdruckprüfer
Beiträge: 61
Registriert: Sonntag 27. Mai 2018, 18:50

Re: Was denkt ihr?

Beitrag von Haschek » Mittwoch 19. Dezember 2018, 20:30

Machbar ist alles, hier aber ganz bestimmt nicht Zeitwertgerecht.

Benutzeravatar
JEOH
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5601
Registriert: Mittwoch 24. März 2010, 23:48
Fahrzeug: 2.0i Sport 1997 & 1998
Wohnort: Süddeutsche Toskana

Re: Was denkt ihr?

Beitrag von JEOH » Donnerstag 20. Dezember 2018, 20:13

Der Zeitwert ist relativ - was ist denn am Markt noch verfügbar an gleichwertigen Fahrzeugen zum annehmbaren Kurs?

Wenn die Technik stimmt, dann würde ich da ran. Soviel wie möglich selbst machen. Ansprüche an die Optik stehen dann natürlich hinten an.
Gruß Jan

Interessierter C1E-Anwender und IBC Schütze - man lernt jeden Tag...
Die Statistik zählt nur - Denken und urteilen muss der suchende Leser selbst...
ixquick, duckduckgo, google und die Suchfunktion sind auch Deine Freunde!
Andere ErFahrungen: Ford Fiesta MkI 1,6D (1985), VW Golf II GTD (1988), VW Passat B3 Variant (1992), VW Polo 6N (1995), Saab 9-3 (1999), Ford Fiesta GFJ 1300 (1992), Opel Frontera A Sport (1995), Alfa 159 1.9 jtdm SW (2008), MB W123 230CE (1983), MB W111 220Sb (1963), MB GE300 (1990)

Benutzeravatar
Der Ralf
Forums-Paparazzo
Beiträge: 7223
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 18:05
Fahrzeug: opel campo 2.5 , FRONTERA 2.0 , Matschi
Wohnort: 31632 Schessinghausen

Re: Was denkt ihr?

Beitrag von Der Ralf » Samstag 22. Dezember 2018, 13:56

Moin Böses Baby,

ja machbar ist das schon , dann kommt halt die Überlegung dazu ... soll es nur für einmal HU reichen oder wollt ihr ihn noch viele Jahre fahren. Dann wird es aufwendig und Teuer ... ist eigentlich eh nur machbar wenn man viel selber macht und oder gute Freunde hat die das machen wenn ihr es nicht selber machen könnt ... in einer offizellen Werkstatt wird das einfach zu Teuer und ist nicht kalluklierbar.

Der Ralf
Der Ralf
Das Waldi Bastelfred (Campo) http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=16&t=17951
Der B den ich nie haben wollte http://www.opel4x4.de/viewtopic.php?f=4&t=21524
universalvierradantriebautowagenmitvierrädernanjedereckeeinsdiebisaufdenbodenreichenmanchmal
http://brisbras.de/Campobilder/ http://www.brisbras.de/opel4x4 http://www.brisbras.de/mamut//

Benutzeravatar
Loeti
Überrollkäfigtester
Beiträge: 970
Registriert: Mittwoch 19. September 2001, 02:00
Kontaktdaten:

Re: Was denkt ihr?

Beitrag von Loeti » Sonntag 23. Dezember 2018, 09:52

Moinsen,

ich denke was kosten und Co. angeht ist alles gesagt, die emotionelle Frage kann euch keiner abnehmen.

Als mögliche Alternative würde ich vorschlagen nach vergleichbaren Fahrzeugen zu schauen in die euer Ausbau ohne allzu große Veränderungen hinein passt.
Gruß Dieter

\\\\\\"Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart!\\\\\\"

Badbaby
Luftdruckprüfer
Beiträge: 63
Registriert: Sonntag 10. Mai 2015, 14:22
Fahrzeug: Isuzu Trooper 2.8 TDI Intercooler
Wohnort: 06114 / Halle

Re: Was denkt ihr?

Beitrag von Badbaby » Freitag 28. Dezember 2018, 19:19

Hallo Zusammen,

danke für Eure Einschätzung. Die Optik wäre uns tatsächlich egal. Es ist eher der emotionale Wert. Wir haben so viel gemeinsam erlebt. Ich kann nicht loslassen. Doch leider hatten wir ein böses "Weihnachtsgeschenk".

Wir hatten eine Unterstellmöglichkeit aufgetan und wollten ihn, nun mit dem neuen Ölrohr, 100 km runterfahren. Doch bereits beim Losfahren viel mir auf, dass er zwar im 1. und 2. Gang normal zog, doch danach kam er nicht über 50 km/h. Nach 6 km beratschlagten wir, wobei mir schon auffiel, dass er ohne Standgas zu Stottern anfing. Wir nahmen an, dass der Turbo nicht funktioniert und entschlossen uns trotzdem weiterzufahren. Nach ganzen 3 km ging er mitten im Kreisverkehr einfach aus. Nach spektakulären Hilfestellungen beschlossen wir zurückzufahren, wo er schon nicht mehr über 25 km/h schaffte. Bei einer kleinen Anhöhe war Schluss und er ging aus. So wurde unser geliebter Schatz wieder von unserer Werkstatt zurückgeschleppt.

Wir sind keine Schrauber und wissen nicht was mit dem Motor los ist. Vielleicht ist ein Schlauch nicht richtig angeschlossen oder der Motor hat doch bei dem massiven Ölverlust einen Hau weg bekommen.

Fazit: Zu dem Rost kommt nun ein ungeklärter Motorschaden. Das ist zu viel für uns ... Braucht jemand Ersatzteile?

Schnibble
Reserveradträger
Beiträge: 37
Registriert: Freitag 14. Dezember 2018, 22:01
Fahrzeug: Opel Monterey '97
Wohnort: 66706

Re: Was denkt ihr?

Beitrag von Schnibble » Samstag 29. Dezember 2018, 06:13

sowas ist schade...vor allem wenn man am Auto hängt -- und vor allem, wenn der Artikel rar gesät ist (das macht es interessanter, aber auch schwieriger)

Ohne jetzt die spezifischen Probleme vom Monterey/Trooper zu kennen - sieht das doch sehr böse aus....machbar ist alles.
Nur Mut...irgendwann muss man sich halt sagen: schöne Erinnerungen - aber jetzt ist schluss ---- wo der "Schluss" aber 3 Möglichkeiten bietet:
a) das gleiche Fahrzeug nochmal suchen (hat den Vorteil, dass man schon paar Ersatzteile auf Lager hat :lol: )
b) oder die Akte zuklappen und ganz woanders hin
c) aus dem Verkehr ziehen und komplett restaurieren (neue Rostvorsorge nicht vergessen)
(ich habe bereits alle durch :lol: )

Die Option c) ist die langwierigste:
VW T2 = komplettrestauration -- das waren viele Arbeitsstunden....sehr viele....fluchen, ärgern...gegentreten inkl. Verschrottungsandrohungen - sogar zu 1 Jahr zur Strafe weggestellt -- hab ihn immer noch :funny:

Das ist nur etwas für Leute, die (fast) alles selbst machen können und wollen! In einer Werkstatt machen lassen übersteigt bei weitem den Fahrzeugwert (oder es wird gepfuscht - da hat man nicht lange Freude dran)
.....sogar selbermachen, allein Materialkosten sollte man nicht unterschätzen -- Lohnkosten zählt man da lieber nicht. :meinung:

Antworten