Korrosionsschäden Frontera B

Hier könnt Ihr Probleme/Fragen zum Opel Frontera posten.

Moderatoren: Der Ralf, karman911

Antworten
dieselfalk
Luftdruckprüfer
Beiträge: 76
Registriert: Sonntag 23. Dezember 2018, 10:05
Fahrzeug: Frontera B 2.2 RS 16V
Wohnort: Reichshof

Korrosionsschäden Frontera B

Beitrag von dieselfalk » Freitag 3. Mai 2019, 12:26

Hallo zusammen,

momentan ist mein reparierter Motorschaden Fronti RS bj. 99 in der Werkstatt zur Durchsicht für den TÜV.
Dort stellte man fest, dass neben den üblichen Stellen (Schwellerecken und Radläufe) auch die linke Federaufnahme der HA durchgerostet ist. Die Federaufnahme hat die Form einer Konsole und ist seitlich am Rahmen angeschweißt. Die Stelle ist bauartbedingt schlecht zu erreichen, selbst nach Absenkung der HA.
Wie würdet ihr da vorgehen?
Bitte um praxisnahe Vorschläge und nicht einfach sowas wie "Häuschen abmachen und loslegen".
Ziel ist die möglichst ökonomische Reparatur und kein Oldtimerrestauration.

Außerdem suche ich die rahmenseitigen Buchsen am hinteren Stabilisator und eine Freigabe für die Reifengröße 245/70R16.

Benutzeravatar
Rainer.M
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5627
Registriert: Sonntag 20. Februar 2011, 22:09
Fahrzeug: Facelift A 2,2 aus 97
Wohnort: Berlin

Re: Korrosionsschäden Frontera B

Beitrag von Rainer.M » Freitag 3. Mai 2019, 15:14

Die Reifengröße steht im coc bzw. ist die Werksausrüstung. Das kann der TÜV mit deiner Schlüsselnummer einsehen und wenn du die Größe gern im Schein stehen haben willst, dann sag beim anmelden/ummelden bei der Zulassungsstelle Bescheid.

Wenn du die Rahmenreparatur fachgerecht gemacht haben willst, dann muss der Schweißer an den Rahmen ran. Und im Kofferraum das Blech rausnehmen ist auch Aufwand. Von daher, Haus runter und gleich nochmal alle Leitungen genau anschauen. Ansonsten sieht es eh der tüv und lässt dich so nicht durch. Mit viel Glück sagt dir der Schweißer aber auch, das er mit Dämpfer und Feder raus so rankommt. Da würde ich dem Handwerker einfach Mal vertrauen. Und selber schweißen ist an der Stelle eh nicht.


Für die Buchsen gibt es ein paar Anbieter im Netz, Pu oder Gummi. Zur Not such Mal nach den isuzu-teilen, bei fortec z.B.

Benutzeravatar
JEOH
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5599
Registriert: Mittwoch 24. März 2010, 23:48
Fahrzeug: 2.0i Sport 1997 & 1998
Wohnort: Süddeutsche Toskana

Re: Korrosionsschäden Frontera B

Beitrag von JEOH » Freitag 3. Mai 2019, 22:17

Moin,
auch wenn es wenig populär ist: Irgendwann ist eine Reparatur unwirtschaftlich gemessen am Fahrzeugwert. Es ist eben keine Oldtimerrestaurierung, sondern nur ein alter Gebrauchtwagen. :meinung:

Diese Erfahrung habe ich leider auch machen müssen. Sogar beim A...
Gruß Jan

Interessierter C1E-Anwender und IBC Schütze - man lernt jeden Tag...
Die Statistik zählt nur - Denken und urteilen muss der suchende Leser selbst...
ixquick, duckduckgo, google und die Suchfunktion sind auch Deine Freunde!
Andere ErFahrungen: Ford Fiesta MkI 1,6D (1985), VW Golf II GTD (1988), VW Passat B3 Variant (1992), VW Polo 6N (1995), Saab 9-3 (1999), Ford Fiesta GFJ 1300 (1992), Opel Frontera A Sport (1995), Alfa 159 1.9 jtdm SW (2008), MB W123 230CE (1983), MB W111 220Sb (1963), MB GE300 (1990)

Benutzeravatar
Asconajuenger
Überrollkäfigtester
Beiträge: 9377
Registriert: Samstag 25. September 2010, 19:04

Re: Korrosionsschäden Frontera B

Beitrag von Asconajuenger » Freitag 3. Mai 2019, 23:12

Feder raus, und am besten Achse absenken und Auto aufbocken, oder auf ne Bühne.
Dann solltest du von unten ran kommen zum schweißen.
Um oben ran zu kommen kannst die Zehn Schrauben des Häuschens öffnen und es leicht anheben.
Man kann auch gleich ne Bodylift einbauen, dann kommt man auch leichter von oben ran.
Mfg Richy :freak:

Mein Basteltread: viewtopic.php?f=4&t=11006&p=229861#p229861

Si vis pacem, para bellum

dieselfalk
Luftdruckprüfer
Beiträge: 76
Registriert: Sonntag 23. Dezember 2018, 10:05
Fahrzeug: Frontera B 2.2 RS 16V
Wohnort: Reichshof

Re: Korrosionsschäden Frontera B

Beitrag von dieselfalk » Samstag 4. Mai 2019, 13:31

An einen Bodylift habe ich auch schon gedacht, weis aber keinen hier im Bergischen der sowas macht. Ansonsten wär jetzt ein guter Zeitpunkt dafür :D
... und aufgeben ist nicht, bin kurz vor der Ziellinie! :frech:

Benutzeravatar
JEOH
Überrollkäfigtester
Beiträge: 5599
Registriert: Mittwoch 24. März 2010, 23:48
Fahrzeug: 2.0i Sport 1997 & 1998
Wohnort: Süddeutsche Toskana

Re: Korrosionsschäden Frontera B

Beitrag von JEOH » Samstag 4. Mai 2019, 17:27

Moin,

Bodylift ist kein Hexenwerk. Gerade im ländlichen Raum würde ich bei Landmaschinentechnikern an klopfen, die verstehen eh mehr von unseren Fahrzeugen als diemLeut vom FOH oder andere PKW Buden.
Kennst Du jemand bei einer Feuerwehr? Die Jungs sind gut vernetzt und da ist bestimmt jemand der an einem Unimog schraubt oder schweißt...

Zur Eintragung des BL war ich dann seinerzeit in Wuppertal bei einem Prüfingenieur. Nachdem ich sonst abgeblitzt war im Raum D / GM / GL...
Der Tipp kam übrigens hier aus dem forum - Andy aus Solingen!
Gruß Jan

Interessierter C1E-Anwender und IBC Schütze - man lernt jeden Tag...
Die Statistik zählt nur - Denken und urteilen muss der suchende Leser selbst...
ixquick, duckduckgo, google und die Suchfunktion sind auch Deine Freunde!
Andere ErFahrungen: Ford Fiesta MkI 1,6D (1985), VW Golf II GTD (1988), VW Passat B3 Variant (1992), VW Polo 6N (1995), Saab 9-3 (1999), Ford Fiesta GFJ 1300 (1992), Opel Frontera A Sport (1995), Alfa 159 1.9 jtdm SW (2008), MB W123 230CE (1983), MB W111 220Sb (1963), MB GE300 (1990)

Benutzeravatar
Asconajuenger
Überrollkäfigtester
Beiträge: 9377
Registriert: Samstag 25. September 2010, 19:04

Re: Korrosionsschäden Frontera B

Beitrag von Asconajuenger » Samstag 4. Mai 2019, 18:34

Schreib den Steffen P. hier an.
Der macht dir ein passendes und packt dir die passende Schrauben mit rein.
Mfg Richy :freak:

Mein Basteltread: viewtopic.php?f=4&t=11006&p=229861#p229861

Si vis pacem, para bellum

Benutzeravatar
jj.77
Überrollkäfigtester
Beiträge: 2008
Registriert: Sonntag 25. Juli 2010, 23:53
Fahrzeug: Frontera B 3.2 V6 Limited Automatik
Wohnort: 53557 Bad Hönningen
Kontaktdaten:

Re: Korrosionsschäden Frontera B

Beitrag von jj.77 » Samstag 4. Mai 2019, 18:51

JEOH hat geschrieben:
Samstag 4. Mai 2019, 17:27
... Zur Eintragung des BL war ich dann seinerzeit in Wuppertal bei einem Prüfingenieur. ... Der Tipp kam übrigens hier aus dem forum - Andy aus Solingen!
Kann das auch die Firma Offroad-Center Meisen in Solingen gewesen sein?
Mit Gruß aus Bad Hönningen
Joachim


Gebrauchtteile für Frontera B (keine für den A): http://stores.ebay.de/frontera-b-teile-haan
-- Bitte keine SMS schicken, das Handy ist oft tagelang aus. --
Detailfotos Frontera B: http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?p=155601#155601
Unterschiede Frontera B: http://forum.opel4x4.de/viewtopic.php?p=195460#195460

Antworten